ASTUTE Moon – die Luxusklasse

Selbst bei einem Premium-Hersteller wie ASTUTE ITALIA gibt es in dieser Klasse noch etwas was als Luxusklasse, sozusagen High-End, der Sache das i-Tüpfelchen aufsetzt. Seit der Eurobike wissen wir: Moon heißt das neue Flaggschiff aus Padua.

In Moon finden sich alle Technologien zur Entkopplung und Vibrationsdämpfung des Sattels über zwei Carbon-Sattelschalen und unabhängig voneinander flexende Sattelbacken in U-Form. Zusätzlich ist das Sattelgestell über dämpfende Einlagen (SPAS) von den Schalen entkoppelt und garantiert so einen noch höheren Komfort als das die eh schon hervorragenden Schwestermodelle tun. Der Bindesteg zwischen den beiden doppelt ausgeführten Sattelschalen fällt beim Produktdesign besonders ins Auge und bietet eine sanfte Differenzierung der beiden U-Hälften. Der Shape ist rund und kann auch in der Pilarga-Version mit einem Plus von 10mm Breite geordert werden.

Der Astute Moon wird ausschließlich in der VT-Ausführung mit Dammaussparung und mit Carbon-Rails angeboten. Drei Designkombinationen stehen zur Auswahl, bunt wie bei den Fluo-Modellen wird es aber nicht. Das ziemt sich in der Luxusklasse nicht. Elegant gefahren wird mit traditionellem Mattschwarz, mit roten Akzenten oder roten Logo-Akzenten.

Wer Luxusklasse fährt, lässt sich auch nicht von 414.- Euro UVP schocken. Denn dafür gibt es ein Feuerwerk an High-Tech im Sattelbau, höchsten Komfort für das Hinterteil und eine extrem aufwändige Verarbeitung von Hand. Nicht zuletzt zu sehen an der Unterseite des Sattels. Der Astute Moon ist in Kürze lieferbar und wiegt 167gr +/- 8%.

Astute Moon - Black Edition

Astute Moon – Black Edition

Autor | 2017-09-07T16:08:33+00:00 07. September 2017|Brand / Kategorie: ASTUTE|Tags: |