TRI2B testet den TOPO Fli-Lyte 2

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Auch die TRI2B hat sich nun stellvertretend für die Triathleten mit dem Newcomer des Jahres befasst: dem TOPO Fli-Lyte 2 mit seinen 3mm Sprengung und Ausrichtung auf Mittel- und Langstrecke. Also der ideale Schuh für Training und Wettkampf im Triathlon, aber natürlich auch für den klassischen Läufer.

TRI2B schreibt im Testbericht:

TOPO FLI-LYTE 2

Seit dem Frühjahr 2017 ist die US-amerikanische Laufschuhmarke Topo Athletic auf dem deutschen Running-Markt vertreten. Der Braunschweiger ACS Vertrieb ist der Importeur der erst im Jahr 2013 vom ehemaligen Marathonläufer Tony Post gegründeten Marke Topo. Bei Topo versucht man die gewonnenen Erkenntnisse aus dem „Natural-Running-Hype“ der vergangenen Jahre neu zu interpretieren. Schuhtüftler Post war zuvor schon u.a. maßgeblich bei der Entwicklung der Vibram Five-Fingers Zehenschuhe beteiligt. Herausgekommen ist die Fokusierung auf drei elementare Eigenschaften: Topo Schuhe verfügen über eine bequem breit geschnittene Zehenbox, damit der Fuß Platz hat und arbeiten kann. Die Sprengung ist nur minimal – von 0 bis 5 mm – und es kommen ultraleichte Materialen zum Einsatz, wobei auf Nähte im Schaft weitgehend verzichtet wird.
Der von uns getestete Fli-Lyte 2 ist laut Topo ein leichter Allround-Runningschuh für den Einsatz im Training und Wettkampf. Laut Hersteller sorgt der Fly-Lyte 2 durch etwas geringere Dämpfungswerte und höhere Flexibilität für mehr direkten Kontakt zum Untergrund. Läufer/innen sollten deshalb schon etwas Erfahrung mit minimalistischer ausgelegten Laufschuhen haben.

UNSER TESTFAZIT ZUM TOPO FLI-LYTE 2

Nach dem öffnen des Schuhkartons war unser erster Sichteindruck: „Der sieht aber gesund aus“. In der Tat erinnert die breite Zehenbox des Topo Fli-Lyte 2 etwas an Gesundheitsschuhe, die von oben betrachtet einer gewisse Entenfuß-Form sehr nahe kommen.  Aber beim Laufen müssen nun mal keine Schönheitspreise gewonnen werden, vielmehr kommt es auf die inneren Werte an.  Und diese sind, passend zum Namen Topo, wirklich top.

Die Passform ist angenehm, das weiche Obermaterial erfüllt in der Tat seine ihm zugedachte Aufgabe perfekt. Das Laufgefühl ist angenehm direkt und die Dämpfungswerte sind so austariert, dass einerseits nichts „totgedämpft“ und andererseits auch mal ein „sich in den Schuh fallen lassen“ verziehen wird. Der Topo Fli-Lyte 2 machte deshalb in allen Geschwindigkeitsbereichen Spaß, wobei seine Stärken insbesondere beim zügigeren, aktiven Laufen spürbar werden. Eine Praxisempfehlung am Rande:  Die glatten Schnürsenkel sollte man mit einem Doppelknoten sichern, da diese sich bei normaler Schnürung schnell lösen können.

Alles in allem ist der Topo Fli-Lyte 2 ein wirklich sehr gelungener Schuh ohne funktionale Schwächen. Da bekanntlich aber der erste Eindruck oft sehr prägend ist, sollten die Topo-Macher beim Design ruhig etwas mutiger werden.

 

Der komplette Testbericht der TRI2B zum Fli-Lyte 2 ist hier einsehbar und zeigt auch die Gesamtwertung und die technischen Details.

Autor |2018-04-05T16:17:11+00:0019. Januar 2018|Brand / Kategorie: PRESSE, TOPO ATHLETIC|Tags: |