POWERDOT

SENA UTILITY APP (HEADSET)

Diese App erleichtert die Konfiguration des R1 für Intercom-Verbindungen

SENA RIDECONNECTED APP

Diese App wird für Verbindungen über das Mobilfunknetz benötigt und kann Konferenzen mit unbegrenzt viele Teilnehmern verwalten.

FIRMWARE

Firmware Sena R1 1.0.2
Firmware Sena R1 1.0.1

ANLEITUNGEN (QUICK-START)

R1 QUICK-START (DEUTSCH)
R1 QUICK-START (ENGLISCH)

ANLEITUNGEN (AUSFÜHRLICH)

R1 ANLEITUNG (DEUTSCH)
R1 ANLEITUNG (ENGLISCH)

HILFETHEMEN

OFFIZIELLER HILFEBEREICH VOM SENA R1

Intercom bezeichnet einen geschlossenen Kommunikationskanal, der beim SENA R1 Fahrradhelm eine parallele Verbindung mit dem Funkstandard Bluetooth 4.1  für bis zu 4 Teilnehmer bezeichnet. Alle verbundenen Nutzer können über diesen Kanal lokal miteinander kommunizieren. Die maximale Reichweite beträgt im freien Feld unter optimalen Bedingungen etwa 900m bei digitaler und somit rauschfreier Verbindungsqualität.

Richtig – es ist eine eigenständige Funkverbindung mit einem extrem leistungsfähigen und Funksystem mit einer vollkommen unbedenklichen und nicht genehmigungspflichtigen Sendeleistung.

Sobald die Verbindung zu allen Helmen hergestellt ist, können Sie frei sprechen. Das Drücken eines Sendebuttons wie beim traditionellen Funk ist nicht notwendig.

Vor Antritt der Fahrt verbinden Sie sich mit den gewünschten Partnern. Diese sind idealerweise bereits in der Software ihres Helms hinterlegt. Sie können dann zwischen einem 2-Wege, 3-Wege oder Gruppen-Intercom wählen. Dies meint 1, 2 oder 3 Gesprächspartner. Maximal sind 4 Helme miteinander verbunden.

Ja natürlich. Dafür wird der Helm einfach mit dem Smartphone gekoppelt und kann dann ebenso ausgehende wie eingehende Gespräche abwickeln. In diesem Fall ist das Smartphone der Sender und dessen Empfangsqualität hängt wiederum lokal vom Netzbetreiber ab.

Nein, es geht auch ohne App. Die Bedienung über die App erleichtert die Konfiguration des Helms aber ungemein und vor allem Das Anlegen und Verwalten von Gesprächspartnern geht mit der App sehr komfortabel.

Diese Kernkomponente der SENA-Entwicklung bezeichnet den aktiven Echzeitfilter des Systems. Mit ANC ist es möglich auch bei Verkehrslärm und starken Windgeräuschen eine klare Sprachverbindung zu gewährleisten. Innerhalb der Intercom-Verbindung werden schon beim Senden unerwünschte Geräusche gefiltert. Der Empfänger erhält eine saubere High-Definition Sprachverbindung aufs Ohr. Das funktioniert im Übrigen auch bei Gesprächen vom Helm über das Smartphone.

Die Lautsprecher des SENA R1 sind direkt über dem Ohr in die Polycarbonat-Schale des Helms integriert und vor äußeren Einflüssen wie Regen und Spritzwasser gut geschützt. Schon mit geringer Lautstärke lassen sich sehr gut Gespräche führen und dies bei voller Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche. Dies ist aus Sicherheitsgründen notwendig und schließt die Nutzung von Kopfhörern als geschlossenes System aus.

Das Mikrofon ist mittig an der Stirnunterseite der Helmschale verbaut.

Ja, dieser ist ebenfalls voll in die Helmschale integriert und ist als Lithium Polymer Akku exakt auf die Nutzungsweise solcher Systeme ausgelegt. LiPo-Akkus sind eine Weiterentwicklung der Lithium Ion Akkus und können dank ihrer besonderen Eigenschaften sehr dünn und leicht ausfallen. Zudem weisen sie eine außerordentlich geringe Selbstentladung auf. So ist es möglich den Helm auch nach längerer Zeit direkt wieder zu nutzen, ohne ihn immer neu aufladen zu müssen.

Mittels eines handelsüblichen Smartphone Ladegeräts und über den Micro-USB Anschluss. Dieser findet sich unter einer Abdeckung auf der Helmrückseite. Der Ladevorgang benötigt etwa 2.5 Stunden für eine volle Aufladung.

Die für den SENA R1 entwickelte Lenkerfernbedienung hat ebenso 3 Taster wie am Helm und lässt sich bequem per Daumen am Lenker bedienen. So gibt es keine Notwendigkeit die Hände vom Lenker zu nehmen. Um die Fernbedienung zu verbinden, muss sie vorher mit dem Pairing in das System eingebunden werden.

Ja, und zwar zusammen mit der kostenlosen SENA RideConnect-App.

In Europa werden zur Zeit die Helmgrößen M und L verkauft. Beide Größen decken ein etwas größeres Spektrum als üblich ab. So passt die Größe M auf Kopfumfänge von 55-59cm und Größe L für 59-62cm.