Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Mit dem Powerdot 2.0 ist seit November 2018 ein neues EMS-Gerät auf dem Markt und richtet sich dabei auch an Radsportler. Obwohl die Technologie grundsätzlich in nahezu jedem Sport für das Boosten des Trainings nutzbar ist, bietet es vor allem aber eine ganz hervorragende Möglichkeit die Erholung (Recovery) effektiv zu pushen, was erhebliche Auswirkungen auf das folgende Training hat.

Es sind die Pausen zwischen den Trainingseinheiten, die letztlich über den Fitnesszustand und die persönliche Leistungsfähigkeit entscheiden. Umso fordernder das Training ist, desto genauer müssen wir Athleten darauf achten dem Körper Gelegenheit geben sich davon zu erholen und präventiv mitzuarbeiten. Diese Prävention nennen wir auch Trainingsfortschritt, denn nur so verbessert sich das muskuläre Leistungsvermögen, die Sauerstoffaugnahme, die Verarbeitung von Laktat und Schlackestoffen und und und.

Das Straßenradsport-Portal Roadcycling hat den Powerdot in der neuen Version 2.0 bereits getestet und Vergleiche zu den Geräten von Compex gezogen. Sehr interessanter Artikel…

Hier gehts zum Powerdot-Artikel von RCDE….